BehandlungsspektrumWarzen / Virus-Papillome

Warzen sind gutartige oberflächliche Virusinfektionen der Haut mit reaktiver Hornbildung oder Papillomatose (Stiel- bzw. „Maulbeer“ Bildung). Der Auslöser sind so genannte "HPV" (Human Papilloma Virus) Infektionen.

Je nach Ausdehnung und Lokalisation lassen sich Warzen neben konservativer Behandlung (Warzenpflaster, Warzenlack, Kryotherapie/Vereisung etc.) sehr gut einer Lasertherapie zuführen.

Insbesondere periunguale (z.B. fingernagelnahe) Warzen oder plantare Verrucae (Fußsohlenwarzen) lassen sich durch eine geeignete Laserung beseitigen.

  • Behandlung mit den Lasersystemen:
    gut möglich
  • Dauer einer Behandlung:
    10-20 Minuten – je nach Fläche
  • Vor- und Nachbehandlung:
    mit anästhesierender Creme und Kühlung – ggf. lokale Anästhesie
  • Anzahl der Behandlungen:
    je nach Befund – 1-3 Behandlungen, evtl. auch mehr
  • Abstand zwischen den Behandlungen:
    2-3 Wochen
  • Kosten je Behandlungssitzung:
    kann in der Regel über die Krankenkasse abgerechnet werden



Um PDF-Dateien zu betrachten benötigen Sie den Acrobat-Reader.
Eine aktuelle kostenlose Version des Acrobat-Readers finden Sie hier.

Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie! Sprechen Sie uns an!

Sprechstunden

Mo-Fr Vormittags:
09.00-11.00 Uhr

Mo, Di, Do Nachmittags:
15.00-17.00 Uhr

Mi, Fr Nachmittags:
nach Vereinbarung